Vorbereitung K’Lautern

Veröffentlicht: 12. Oktober 2011 in Schalke
Schlagwörter:, , , , ,

Lautern. Samstag.
Endlich wieder Bundesliga. Endlich ist dieser Quali-Quatsch vorbei.

Aufgrund der akuten Langeweile schreibe ich jetzt ein paar Zeilen über unseren kommenden Gegner:

Mit 5 Punkten belegt Kaiserslautern aktuell den Relegationsplatz.
Das Torverhältnis : 5:12.
Kein guter Wert an geschossenen Toren. Die wenigsten geschossenen Tore aller Klubs.
Kein schlechter Wert an kassierten. Zumindest im Vergleich mit der Konkurrenz. Von Platz 12-18 hat Lautern die wenigsten Tore zugelassen.
Aber das nutzt nunmal alles nichts wenn es vorne nicht klingelt.

Nach den Abgängen von Lakic, Ilicevic und Hoffer wird es für K’Lautern schwer diese Saison die Klasse zu halten.

Dabei kommt die Vertragsverlängerung von Trainer Marco Kurz recht überraschend. Allerdings spricht das für den Manager Kuntz. Ein Mann mit großen Fähigkeiten, wie ich finde.
Seit er Bochum verlassen hat geht es dort Bergab.

Bei aller Sympathie die ich für diesen Traditionsklub hege, hoffe ich natürlich, dass wir 3 Punkte holen um uns im oberen Tabellendrittel festsetzen zu können.

Schöne Woche
Glückauf

PS: Aus geheimen Quellen habe ich erfahren, dass morgen (Donnerstag, der 13.10.11) die nächste Runde der Literarurensöhne im Web04 startet.
Schaut mal rein, macht und lacht mit.

Advertisements
Kommentare
  1. Michael Walter sagt:

    AUSWÄRTSSIEG !

  2. limbos86 sagt:

    Natürlich freue ich mich auch wenn Gästefans hier mitlesen 😉

  3. meinzu sagt:

    Jedem das was er verdient. Ihm die Vorfreude, uns drei Punkte. Ist Farfan schon gelandet. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s