Huub aber herzlich

Veröffentlicht: 28. September 2011 in Schalke
Schlagwörter:, , ,

Huub Stevens ist zurückgekehrt.

Nach seiner Amtszeit 1996 – 2002 ist der Niederländer erneut im Berger Feld gelandet.

Der Trainer der Schalker Jahrhundertmannschaft ist weiterhin sehr beliebt im schalker Umfeld.

Doch ob er nun der richtige Trainer ist um die Auf- und Umbruchphilosophie, die mit Ralf Rangnick eingeläutet wurde, voranzutreiben bleibt fraglich. Ein harter Hund, ein Knochen. So kennen wir ihn. Er weiß was „Maloche“ bedeutet und verrichtet ehrliche Arbeit.

Diese Kriterien stellen Huub natürlich ein großes Plus in die Vita, die Frage ist nur ob er in der Lage ist mit jungen Talenten umzugehen und die auszubilden. Und damit ist nicht gemeint, dass ein bis zwei Talente in die Mannschaft gestreut werden und man mal schauen kann wie diese sich entwickeln. Ich brauche ja hier keinem erzählen wie unser Kader aussieht und der Altersdurchschnitt ist auch bekannt.

Wir werden es sehen. Wie immer. Klar die alternativen sahen bei vertragslosen Trainern nicht so rosig aus. Huub kennt den Verein. Eine schnelle Lösung. Die Zukunft wird zeigen ob er auch die richtige ist/war.

Trotzdem soll auch er seine Chance bekommen. Ich wüsste jetzt spontan nichts schlechtes, dass man Stevens vorwerfen könnte (außer, dass er mal Geschäfte mit Dieter Hoeness gemacht hat). Nun gut, bei seinem ersten Amtsantritt war ich 9 Jahre alt.

 

Also von hier alles gute Huub. Viel Erfolg.

Und sieh her, sie steht: die null

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s