Wo kein Kläger…

Veröffentlicht: 7. Juni 2011 in Der restliche Fußballwahn
Schlagwörter:,

Ich wundere mich. Ich frage mich. Warum sagt keiner was?

Es ist doch mehr als ein offenes Geheimnis, dass Bayern München und die „heiligen drei Ehrenmännern“ definitiv Kontakt zu M. Neuer hatten, den sie nach gewissen Statuten gar nicht haben durften.

Der FC Chelsea wurde schuldig gesprochen. Aber hier gab es einen Kläger.
2007 nahm Chelsea Gael Kakuta vom RC Lens unter Vertag. Wie sich herausstellte hatte der Milliardärsklub mit dem Spieler unerlaubten Kontakt und überredete den Spieler sogar zum Vertragsbruch. Der FC Chelsea wurde schuldig gesprochen und durfte in der Saison 2009/2010 keine Spieler aus dem In- und Ausland verpflichten.

Gael Kakuta wurde 4 Monate gesperrt und bekam eine Geldstrafe von 780.000€ aufgebrummt, die netterweise der Abramowitsch-Klub übernahm.

Natürlich gab es im Fall „Neuer“ keinen Vertragsbruch.
Trotzdem frage ich mich warum niemand in Recherche geht. Keiner stellt auch nur die Frage ob alles „sauber gelaufen“ ist.

Das war auch schon der Fall als Miroslav Klose zum FC B. wechselte. Da gab es sogar Beweisbilder von einem Treffen am Münchener Flughafen.

Die Frage ist nun: Trauen sich die Vereine nicht gegen den großen FC Bayern zu Klagen? Haben die Bayern eine derart starke Presse-Lobby, dass es keinem deutschen Redakteur gestattet ist die Machenschaften der Bayern in Frage zu Stellen?

Es ist natürlich schwierig einen Beweis für eine Absprache/Vorvertag zu Erbringen. Doch beim Klose Transfer gab es trotz der Beweisbilder keine Klage.

Außerdem gibt es Boulevardblätter, die berichten von erfundenen Medizin-Checks die nie stattgefunden haben ohne jeglichen Beweis.Wie im Fall Felix Bastians.

Wenn ich an die Abschieds-PK vom Neuer denke: „Horst Heldt hat mich über das Interesse vom FC Bayern informiert“… Was eine Schmierenkomödie!

Wenn sich niemand dagegen zur Wehr setzt geht es immer so weiter. Die Bayern können machen was sie wollen.

Advertisements
Kommentare
  1. Robert Daut sagt:

    Da wird sich wirklich keiner ran trauen… da müssen wir wohl selbst ran. 🙂

  2. Ossi sagt:

    Im Fall des ehemaligen Schalketorwarts dürften die Bayern das Schweigen mit rd. 10 Extramillionen „gekauft“ haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s